[Update] Eichenprozessionsspinner

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Unser Reitplatz

ACHTUNG!
 
Neben der ursprünglichen Fundstelle - immerhin sogar an der Bande des Dressurvierecks -

WhatsApp Image 2021 06 13 at 13.24.29
 
wurden lt. Gelände-Begehung durch die Gemeinde Eichenprozessionsspinner an verschiedenen Stellen des Geländes gefunden; unter anderem sind 8 Bäume befallen.
 
Die Gemeinde wird sich in den nächsten Tagen um die Beseitigung kümmern.
 
Warnung!!!

Die Brennerhaare der Raupen, die sehr leicht abbrechen, können allergische Reaktionen auslösen (Juckreiz, Atemnot, Schwindel, etc.) Durch den Kontakt mit dem Nesselgift in den Raupenhaaren können allergische Reaktionen ausgelöst werden. Bei besonders sensiblen Menschen kann es auch zu einem allergischen Schock mit akuter Lebensgefahr kommen. 
 
Für Pferde gilt das gleichermaßen. Landen die feinen, giftigen Härchen im Heu oder Tränkewasser wird es für das Pferd lebensgefährlich! Aber auch bei Hunden sind, z.B. Zungenlähmungen, etc. berichtet worden.
 
Kleine Kinder und Personen mit Atmungsproblemen sollten bis dahin das Gelände und die Umgebung unbedingt meiden.
 
Viele Grüße
Euer Vorstand

Corona-Update (22.02.2021) - Einzelunterricht unter Auflagen wieder möglich

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Der RuF

Liebe Mitglieder,

nach den letzten Änderungen der Corona-Schutzverordnung ist jetzt neben der reinen - aus Tierschutzgründen nötigen - Bewegung der Pferde auch wieder ein echtes Trainieren der Pferden (natürlich unter Einhaltung entsprechender Regeln) und sogar auch wieder Einzelunterricht möglich:

Genauer gilt:

Regeln für die Nutzung des Vereinsgeländes nach den Regeln der Corona-Schutzverordnung vom 22.02.2022

  • Grundsätzlich ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf unserem Gelände weiterhin untersagt!
    Ausgenommen ist jedoch der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel
    einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht
  • Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.
    (also nicht mehr nur 2 Meter, wie früher).

  • Die bisher schon gültigen Beschränkungen bzgl. der Maximalbelegung der Anlagenteile gelten dabei weiterhin

  • Alle Infektionsschutzregeln sind dabei zu beachten.

  • Zuschauer sind weiterhin nicht erlaubt.

  • Die Einhaltung der Mindestabstände und das Verbot unzulässiger Nutzungen wird regelmäßig kontrolliert!
 

Wir bitten Euch dringend, diese Regeln unbedingt einzuhalten!!!

Euer Vorstand

 

Weihnachtsgrüße des Reit- und Fahrvereins Alfter

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Der RuF

Liebe RuF - Mitglieder,

ein sehr besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu. Es forderte von uns ein hohes Maß an Flexibilität und Einschränkungen. Leider hat die Corona-Pandemie nicht nur das Berufs- und Privatleben, sondern auch unser Vereinsleben stark eingeschränkt. Kurse mussten abgesagt werden, das Vereinsgelände geschlossen. Wir danken allen Mitgliedern für ihre Geduld und ihr Verständnis, besonders wenn Dinge aufgrund der komplizierten Vorgaben erst verzögert umgesetzt wurden.

Wir hoffen sehr, dass uns das neue Jahr eine baldige Wende in der Corona-Pandemie bringt und wir dann im Frühjahr wieder vermehrt Veranstaltungen oder auch Mitgliedertreffen in loser Form mit Waffeln und Kaffee durchführen können. Planungen gibt es. Sprecht die Reitwarte an.

clip image002

Wir wünschen Euch und Eurer Familie trotz der schwierigen Lage in diesem Jahr ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr! Bleibt gesund!

Herzliche Grüße von den

Vorstandsmitgliedern des RuF

Einzelunterricht nun doch verboten! (15.11.2020)

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Der RuF

Laut den aktuellsten Informationen des Pferdesportverbandes Rheinland (PSVR)

>Link zur Originalmitteilung des PSVR<

hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) die von PSVR noch am 10.11. kommunizierte Interpretation über den tierschutzgerechten Einzelunterricht als nicht von der Coronaschutzverordnung gedeckt und somit verboten erklärt.

Das Ministerium bezieht sich dabai auf die Paragraphen, über außerschulische Bildungsangebote, die unter anderem "Sportangebote der Bildungsträger" verbieten (§7, Abs 1, Satz 3), Unter diesen Begriff zählt es auch jeglichen Reitunterricht.

Die in §9 erlaubte Ausübung des Individualsports zu zweit im Freien beinhaltet danach keine Erlaubnis auch Reitunterricht durchzuführen.

Der PSVR ist weiterhin an einer Klärung zugunsten einer Erlaubnis für Reitunterricht tätig. Sobald neue Informationen darüber bekannt werden, werden wir Euch diese zukommen lassen.

Euer Vorstand

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.